Was ist das?

Die Lymphdrainage ist ein wichtiger Bestandteil der Ödem- und Entstauungstherapie von Schwellungen des Gewebes. Lymphödeme können entstehen wenn das Lymphgefäßsystem überlastet, geschädigt oder von Geburt an falsch angelegt ist. Die vier Grundgriffe (stehende Kreise, Pumpgriffe, Schöpfgriffe & Drehgriffe) werden sanft wiederholt, dadurch wird das Gewebe entstaut und das Lymphgefäßsystem aktiviert. Zusätzlich wird in den meisten Fällen eine Kompressionstherapie in Form von Kompressionsstrümpfen oder Wickelungen durchgeführt.

Für alle Behandlungen benötigen sie nur ein Rezept über „manuelle Lymphdrainage“ von ihrem Arzt.

Selbstverständlich werden gesetzlich Versicherte, BG Patienten, Privatpatienten und Selbstzahler behandelt.