Das Funktionstraining bieten wir in Zusammenarbeit mit der Rheumaliga Nordrhein-Westfalen an.

Auch hier benötigen sie von ihrem Arzt eine Verordnung, auf der Funktionstraining angekreuzt wird. Danach gehen sie zu ihrer Krankenkasse und lassen sich die Verordnung genehmigen. Möchten sie nur Trocken- oder nur Wassergymnastik, dann 1 x pro Woche ankreuzen lassen, möchten sie beides haben, muss der Arzt beides ankreuzen und 2 x pro Woche verordnen.

Was ist Funktionstraining?

Vom Prinzip her ist das Funktionstraing aufgebaut wie der Rehasport, aber aufgrund größerer Nachfrage haben wir (zur Zeit) eine Gruppe eingerichtet, die auf spezielle Bedürfnisse einzelner Teilnehmer eingeht. Hier wird nur die Erwärmung und das Cool Down gemeinsam gemacht, ansonsten erhält jeder Teilnehmer auf seine Probleme abgestimmte Übungen, die von einem/r Physiotherapeuten/in gezeigt werden, kontrolliert werden und regelmäßig dem Fortschritt des Patienten angepasst werden.

Besonders geeignet ist diese Form des Trainings für Patienten, die nach einer Operation, nach einem Unfall oder nach einer Erkrankung nur bestimmte Regionen ihres Körpers erst einmal aufbauen müssen, bevor sie an Gruppen teilnehmen können, in denen alle Teilnehmer dasselbe machen, ihren gesamten Körper trainieren.

Außerdem bieten wir Wassergymnastik in der Schwimmhalle in Ovenstädt an. Dort haben wir 4 Gruppen a`45 Minuten, und zwar Dienstags um 14.00 Uhr, 14.45 Uhr, 15.30 Uhr und 16.15 Uhr.

Bedingungen um am Funktionstraining Trocken/Wassergymnastik teilnehmen zu können:

Mitgliedschaft in der Rheumaliga NRW. Der Jahresbeitrag hier beträgt 33,00 Euro. Für Familienangehörige gilt ein ermäßigter Satz.