Nachfolgend die Gebührenordnung, nach der wir unsere Heilpraktikerleistungen berechnen
Heilpraktiker üben ihren Beruf eigenverantwortlich aus und zählen zu den freien Berufen im Sinne des § 18 EStG.

Die Tätigkeit des Heilpraktikers beruht auf einem zum bürgerlichen Recht gehörenden Dienstvertrag mit dem Patienten. Der Vertag ist laut § 145 BGB nicht an eine Form gebunden und kann auch ohne ausdrückliche Vereinbarung durch schlüssige Handlung zustand kommen.

Der Heilpraktiker schließt mit dem Patienten einen Dienstvertrag der ihn zur Leistung versprochener Dienste wie Bemühen um Heilung oder Linderung der Krankheit im gegenseitigen Einverständnis verpflichtet, den Patienten zur Gewährung einer Vergütung verpflichtet.

Nach § 611 BGB ist die Höhe der Vergütung der freien Vereinbarung zwischen Heilpraktiker und Patient überlassen. WEnn beim Zustandekommen des Behandlungsvertrages über eine Vergürung nicht gesprochen wurde, so gilt sie doch nach § 612 BGB als vereinbart anzusehen. (§612, Absatz 2)

Die Höhe der üblichen Vergütung resultiert aus der Bestimmung der Leistung nach billigem Ermessen (§315 BGB)

Die Gewährung der Vergürung ist nicht von einem Heilerfolg abhängig, es besteht jedoch für den Heilpraktiker die Verpflichtung zu einer gewissenhaften Behandlung unter Beachtung der Aufklärungs- und Sorgfaltspflicht.

In einer unter den in der Bundesrepublik Deutschland niedergelassen Heilpraktiker durchgeführten Umfrage wurde die Höhe der durchschnittllich festgestellten Honorarrahmens ermittelt.

Die Auswertung der ermittelten Honorare fand ihren Niederschlag im Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker.

Sofern die Höhe des Honorars vor der Behandslung nicht ausdrücklich vereinbart wurde, kann der Patient davon ausgehen, dass sie sich im Rahmen der GebüH enthaltenen Beträge bewegt.

Leistungsübersicht:
1 eingehende, das gewöhnliche Maß übersteigende Untersuchung: 15,50 €

2 Durchführung des vollständigen Krankenexamens mit Erklärung 32,00 €
(pro 30 Minuten)

3 Kurze Information, auch mittels Fernsprecher oder E-Mail 4,50 €
auch Austellung einer Folgeverordnung

4 Eingehende Beratung, gegebenenfalls mit Kurzuntersuchung 18,50 €
mindestens 10 Minuten, auch in Zusammenhang mit Ziffer 1

5 Beratung, auch mittels Fernsprecher gegebenenfalls einschließlich 15,50 €
Kurzuntersuchung bis 10 Minuten

6 Für die gleiche Leistung wie 5, aber außerhalb der Sprechzeiten 19,50 €

7 Für die gleiche Leistung wie unter 5 aber nachts zwischen 20.00 Uhr 21,50 €
und 7.00 Uhr

8 für die gleiche Leistung wie unter 5 jedoch Sonn- und Feiertags 24,50 €

9 Hausbesuch einschließlich Beratung

9.1 bei Tag 26,90 €
9.2 in dringenden Fällen Eilbesuch sofort 29,90 €
9.3 bei Nacht und an Sonn- und Feiertagen 33.90 €

10 Nebengebühren für Hausbesuche bis 2 KM

10.1 für jede angefangene Stunde 5,50 €
10.2 wie 10.1 aber bei Nacht 10,50 €

Wegegeldersatz ab 2 bis 25 KM
10.3 Erstattung der gesamten Kosten für öffentliche Verkehrsmittel

Benutzung des eigenen Fahrzeuges für den zurückgelegten KM

10.5 bei Tag 1,25 €
10.6 bei Nacht 2,50 €
10.7 Fernbesuch über 25 KM zusätzlich Reisekosten pro KM 0,25 €

11 Schriftliche Auslassungen und Krankheitsbescheinigungen

11.1 Kurze Krankheitsbescheinigung oder Brief 10,20 €
11.2 Ausführlicher Krankheitsbericht oder Gutachten DIN A 4 15,20 €

17 Neurologische Untersuchungen bei Bedarf zusätzlich 17,50 €

20 Atemtherapie und Massagen

20.1 Atemtherapeutische Behandlungen 22,00 €

20.3 Bindegewebsmassage 20 min 18,00 €
20.4 Teilmassage einzelner Körperteile 10 min 8,50 €
20.5 Großmassage 20 Min 17,00 €
20.6 manuelle Lymphdrainage 20 Min 18,00 €
40 Min 35,00 €
60 Min 50,00 €

27.6 Anwendung großer Saugapparate pro 10 Min 16,00 €

33.2 Elastische Stütz-, Tape- oder Pflasterverbänden 11,90 €

34 Physiotherapeutische Gelenk oder Wirbelsäulenbehandlung pro Min 1,00 €
37.2 Heißluftbad Rumpf oder Beine 8,50 €

38.1 Fangopackungen ganzer Rücken 13,50 €
Teilrücken oder eine Extremität 8,50 €

39.4 Galvanisation mit Schwellstromgerät 10,50 €
39.12 Niederfrequente Reizstromtherapie 18,50 €
39.13 Ultraschallbehandlung 15,50 €